Cheat Days in einer Diät – Wann ist es sinnvoll?

Der Cheat Day in einer Diät ist ein Tag, in dem gegessen werden kann was man will. An 6 Tagen in der Woche wird streng der Ernährungsplan eingehalten. Beim letzten Tag handelt es sich um den Cheat Day. Trotz des Cheat Days lassen sich die erkämpften Muskeln halten und weiter abnehmen. Viele Personen auf Diät erklären den Samstag oder den Sonntag zum Tag der schlechten Ernährung. Wobei es sich bei diesem Tag handelt, wie er funktioniert und wann die beste Zeit dafür ist, wird im folgenden Artikel erklärt.

Warum ist der eine Tag so wichtig?
Der besondere Tag füllt vor allem die Energiespeicher des Körpers wieder auf. Er gilt als eine Art Kickstarter für die nächsten Tage. Weiterhin wird der Körper daran erinnert, wie er mit Kohlenhydraten umzugehen hat. Dadurch lassen sich mehr Muskeln aufbaue. Der wichtigste Aspekt sind die psychologischen Auswirkungen auf den Körper. An dem sogenannten Schlemmtag kann alles Mögliche gegessen und getrunken werden. Es ist eine Art Belohnung für die 6 anderen Tage in der Woche. Studien konnten feststellen, dass Schlemmertage helfen die Diät auch komplett durchzuziehen. Das Verlangen nach Süßigkeiten wird verringert, da wir uns bewusst auf eine gesunde Ernährung umstellen wollen.

Wann macht der Cheat Day Sinn?
Im Prinzip sollte es einen Tag in der Woche geben, in den man alles essen kann. Wann genau der Tag stattfindet, hängt an den eigenen Bedürfnissen ab. Viele Menschen bevorzugen dafür den Samstag oder Sonntag. Am Wochenende muss weniger gearbeitet werden, sodass mehr Zeit für andere Dinge bleibt. Gemütlich vor dem TV sitzen und seinen Lieblingssnack essen ist sehr beliebt. Unter der Woche findet der Schlemmertag eher selten statt. Durch den geregelten Tagesablauf und der Arbeit ist es schwierig den Tag einzubauen. Sollte der Tag unter der Woche stattfinden, dann an einen arbeitsfreien Tag. Ansonsten könnten die schlechten Lebensmittel zur Routine werden, welches das Gegenteil einer Gewichtsabnahme bewirken würde.

Welche Fehler können gemacht werden?
Der Schlemmertag bringt viele Vorteile mit sich. Allerdings gibt es auch Personen, die den Tag verteufeln. Ein großer Fehler ist sich zu überfressen. Grundsätzlich darf an dem Tag alles gegessen werden, worauf man Lust hat. Doch auch hier gilt: Weniger ist mehr. Viele wollen an diesem Tag die Woche nachholen und nehmen viel zu viel zu sich. Auf diese Art und Weise wird das Diätprogramm gefährdet.

Grundsätzlich basiert eine Gewichtsabnahme immer auf einem Kaloriendefizit. Keine Person wird jemals an Gewicht verlieren, sofern sie an den Cheat Days zu viel Essen zu sich nimmt. Der Kalorienbedarf wird sich über den eigenen Energiebedarf anheben und Abnehmen unmöglich machen. Genau aus diesem Grund schaffen es einige Personen selbst während der Diätphase an Gewicht zuzunehmen. Deswegen sollte man in Maßen essen und nicht in Massen.

So sieht ein intelligenter und richtiger Tag zum Essen aus
Wie oben bereits erwähnt sollte man sich am Schlemmertag nicht überfressen. Der Tag ist an sich eher zweitrangig, allerdings empfehlen sich Tage wie der Samstag oder Sonntag. Mit folgenden Tipps und Tricks gelingt dir der perfekte Tag zum Schlemmen.

1) Was willst du essen?
Am Tag zuvor empfiehlt es sich eine Liste zu machen mit den Lebensmitteln, die am nächsten Tag gegessen werden sollen. Dort können alle möglichen Dinge stehen, auf die man gerade Lust hat. Das spart vor allem Stress und Zeit beim Einkaufen. Generell darf an diesem Tag alles gegessen werden. Zum Frühstück ein paar Pfannkuchen und am Abend eine Pizza.

2) Solange essen, bis man satt ist
Ein großer Fehler ist mehr zu essen als der Körper schafft. Der Tag ist da, um sich für das Durchhaltevermögen zu belohnen. Auf keinen Fall sollte man das Defizit an Kalorien nachholen. Deswegen sollte keiner sich zwingen mehr zu essen als er wirklich schafft. Esse nur die Sachen, die auf der Liste zuvor aufgeschrieben wurden.

3) Kalorien im Blick behalten
Gewicht lässt sich nur abnehmen, wenn auch die Kalorien niedrig gehalten werden. Generell darf während des Cheat Days über seinen Tagesbedarf gegessen werden. Dennoch macht es Sinn, die Kalorien im Auge zu behalten. Wer seinen Tag genau plant, wird später keine bösen Überraschungen erleben. Genau hier liegt das Geheimnis für einen Belohnungstag.

4) kein schlechtes Gewissen haben
Während den anderen tagen hat man ausreichend damit zu tun, sich auf die Gewichtsabnahme und den Diätplan zu konzentrieren. Am Schlemmertag müssen nur auf wenige Dinge geachtet werden. Generell sollte man kein schlechtes Gewissen haben. Schließlich ist der Tag eine Belohnung für das eigene Durchhaltevermögen. Ein schlechtes Gewissen würde sich nur bestätigen, wenn der Diätplan nicht richtig eingehalten wurde. Als Maßnahme hierfür könnte man unter anderem den Tag verschieben.

Fazit
Sobald der Sommer oder ein wichtiges Event ansteht, möchte man so gut wie möglich aussehen. Sport und eine gesunde Ernährung sind das A und O. Allerdings sollte der Ernährungsplan nicht zu streng genommen werden. Als Belohnung eignet sich ein Tag, an dem jede Nahrung zu sich genommen werden kann. Egal ob Schokolade, Pfannkuchen oder Pizza – im Grunde genommen lässt sich alles essen. Es dient als Belohnung und Antrieb für die kommenden Wochen und Monate. Auf keinen Fall sollte man sich an diesem Tag vollfressen. Wer zu viel an Kalorien zu sich nimmt, gefährdet im Endeffekt sein Gewicht zu verlieren.

Menü