Pure Pump Booster

29,90

9,97 / 100 g

Nicht vorrÀtig

Produkt enthÀlt: 300 g

Artikelnummer: GM009-1-3 Kategorien: , ,

Beschreibung

Beim L-Citrullin Pulver handelt es sich um ein aus AminosĂ€uren bestehendes Supplement. Citrullin ist eine derjenigen AminosĂ€uren, die am sogenannten Harnstoffzyklus beteiligt sind. Dieser beschreibt eine biochemische Kaskade, die sich mit der Umwandlung stickstoffhaltiger Abfallprodukte wie beispielsweise Ammonium in Harnstoff, beschĂ€ftigt. Dieser Vorgang ist fĂŒr den menschlichen Körper von sehr wichtiger Natur.

Seinen Namen hat das Citrullin Pulver von der Wassermelone (Citrullus vulgaris), in der es unter anderem in konzentrierter Form enthalten ist. Zudem ist die AminosĂ€ure auch in noch weiteren KĂŒrbisgewĂ€chsen zu finden.

Was genau bewirkt L-Citrullin Pulver im menschlichen Körper? Welche Vorteile resultieren aus der Einnahme des Supplements und herrschen ideale Zeitpunkte fĂŒr die Einnahme vor?

Um sich alle positiven Aspekte dieser NahrungsergĂ€nzung zunutze zu machen, ist es ĂŒberaus ratsam, die Wirkungsweise dieser AminosĂ€ure genau zu verstehen.

Citrullin ist eine basische, nicht-essentielle AminosÀure. Sie kann also vom Körper selbst synthetisiert werden. Im Regelfall entsteht sie entweder bei der Aufspaltung von L-Arginin zu Stickstoff oder sie wird im Verdauungstrakt hergestellt.

Im letzteren Fall ist sie das Produkt aus der Reaktion zwischen Ornithin und Carbamylphosphaten.

Im Allgemeinen sind die AminosÀuren L-Arginin und L-Citrullin von sehr Àhnlicher Wirkweise. Direkt nach der Einnahme von Citrullin Pulver wird dieses im Körper zu L-Arginin umgewandelt.

Insofern ist eine Einnahme von beiden AminosĂ€uren nicht zwangslĂ€ufig notwendig, sofern man zumindest eine der beiden Auswahlmöglichkeiten extern zufĂŒhrt.

Unser L-Citrullin sorgt im Allgemeinen fĂŒr einen auf natĂŒrlichem Wege hergestellten verbesserten Blutfluss.

Zudem unterstĂŒtzt es die StĂ€rkung des Immunsystems. Durch die schnellere Zirkulation werden beispielsweise Antioxidantien befĂ€higt, schneller freie Radikale zu binden und infolgedessen unschĂ€dlich zu machen.

Im Zuge der GefĂ€ĂŸerweiterung profitiert besonders die körpereigene Muskulatur von der WirkungsstĂ€rke unseres L-Citrullin. Myofibrillen, also kleinste, zusammenziehbare Muskelfasern erhalten auf schnellerem Weg NĂ€hrstoffe und können im Falle eines krĂ€ftezehrenden Trainings Abfallstoffe wie Laktat und Ammonium aus der Muskulatur heraustransportieren.

Da es sich bei unserem Citrullin um ein Pulver handelt, ist es mithilfe von Wasser sehr leicht zu konsumieren. Das Pulver dazu lediglich in Wasser auflösen und idealerweise etwa 15-20 Minuten vor dem Kraft- oder Fitnesstraining einnehmen. Empfehlenswert sind hierbei Mengen von etwa 3-6 Gramm pro Portion.

Aber aufgepasst: Der RĂŒckschluss, mehr Pulver einnehmen bringt eine stĂ€rkere Durchblutung und somit einen stĂ€rkeren Pump, ist nicht ganz folgerichtig, zumal die ĂŒberschĂŒssige Menge ohnehin ĂŒber den Urin ausgeschieden und somit fĂŒr den Körper nicht verwertbar ist.

Unser L-Arginin Supplement ist eine ĂŒberaus wichtige NahrungsergĂ€nzung und weist eine Vielzahl von positiv behafteten Konsequenzen infolge der Einnahme auf. Sie sollte somit auf jedem Plan jedes ernĂ€hrungsbewussten Menschen stehen.

Was genau ist L-Arginin und wie wirkt unser Produkt im Körper? Welche Dosierungen sind empfehlenswert und zu welchen Tageszeiten sollten Sie es idealerweise einnehmen?

Beim Arginin handelt es sich um eine sogenannte proteinogene α-AminosĂ€ure, die einen semi-essentiellen Charakter aufweist und infolgedessen sowohl vom Körper selbst synthetisiert werden kann, aber auch ĂŒber die Nahrungsaufnahme in den Organismus gelangt.

1894 gelang es einigen Chemikern erstmals, den so wichtigen Stoff aus tierischen Produkten zu extrahieren. Demzufolge ist das Arginin zu einem Großteil in tierischen Produkten und Erzeugnissen vorhanden. Dies sind beispielsweise GeflĂŒgelfleisch, Eier, Kuhmilch und Lachs. Allerdings weisen zahlreiche pflanzliche Proteinquellen ebenfalls die AminosĂ€ure auf. Hierbei handelt es sich vor allem um KĂŒrbis- und Pinienkerne sowie verschiedene Nussarten wie Erd- und WalnĂŒsse.

Gemeinsam mit den AminosÀuren L-Histidin und L-Lysin gehört das L-Arginin zur Gruppe der basischen AminosÀuren in Bezug auf die sogenannte pH-Skala.

Einen der wohl wichtigsten Vorteile resultierend aus der Einnahme unserer AminosĂ€ure ist der Einfluss dieser auf den Stickstoffgehalt im Blut. Stickstoff im Allgemeinen bildet 70 – 80 % der Luft, die wir Menschen zum Überleben benötigen. Lediglich 10 – 15 % werden hierbei vom Sauerstoff gestellt. Dieser Umstand verdeutlicht, warum die AminosĂ€ure einen so imminent wichtigen Stellenwert in unserer ErnĂ€hrungsweise einnimmt bzw. einnehmen sollte.

In der Folge erweitern sie sich und der in der Luft enthaltende Sauerstoff kann letztendlich vollstĂ€ndig vom Körper aufgenommen und ĂŒberall dorthin transportiert werden, wo dieser benötigt wird.

Übrigens erhielten drei renommierte Wissenschaftlicher im Jahre 1998 den Nobelpreis fĂŒr die Erforschung des Zusammenhangs von Arginin und Stickstoff.

Als Dosierung empfehlen sich mindestens 3000 mg des Proteinbausteins tĂ€glich. Da das in Pulverform vorrĂ€tige Supplement einen ĂŒberaus bitteren Geschmack aufweist, ist es bei der Einnahme ratsam, eine eher kleinere Menge Wasser zu nutzen, um nicht zu viel des bitteren Geschmacks ertragen zu mĂŒssen.
Dennoch sollten die positiven Aspekte hierbei auf jeden Fall ĂŒberwiegen und den unschönen Geschmack in den Schatten stellen.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um eine ErgĂ€nzung handelt. NahrungsergĂ€nzungen als solches dienen in keinem Fall als Ersatz fĂŒr eine ausgewogene und gesunde ErnĂ€hrungsweise.

 

Zutaten

Zutaten: L-Arginin Base (90 %), L-Citrullin-DL-Malat (10 %).

Warnhinweise: Spuren von Erdnüssen und Gluten können nichtausgeschlossen werden.

Einnahme

Dosierung: 5 g Pulver in 200 ml Wasser auflösen.

Hinweise: Auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise sollte geachtet werden. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge sollte nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern. Innerhalb von 6 Monaten aufbrauchen

MenĂŒ