Was ist überhaupt Testosteron?

Testosteron auch als männliches Sexualhormon bezeichnet, ist für die Entwicklung der männlichen Geschlechtsmerkmale verantwortlich. Hormone sind chemische Botenstoffe, die notwendige Veränderungen im Körper auslösen können. Frauen produzieren auch Testosteron, meist jedoch nur in kleineren Mengen – dafür mehr Östrogen, welches die weiblichen Merkmale bildet.

Bei Männern ist Testosteron neben der Spermienproduktion an einer Reihe von Funktionen verantwortlich und kann diese zusätzlich regulären, je nach Alter, sportliche Aktivitäten etc.

Dazu gehören:

  • männliche Merkmale
  • Sexualtrieb
  • Libido und Lust
  • Knochenmasse
  • Fettverteilung
  • Muskelgröße und Muskelstärke (Pump)
  • Produktion von roten Blutkörperchen

Ohne ausreichende Mengen an Testosteron werden Männer unfruchtbar. Denn Testosteron unterstützt die Entwicklung von reifem Sperma.

Obwohl es ein männliches Sexualhormon ist, trägt Testosteron auch zum Sexualtrieb, zur Knochendichte und zur Muskelkraft bei Frauen bei. Ein Überschuss an Testosteron kann jedoch auch dazu führen, dass Frauen Haarausfall und Unfruchtbarkeit bekommen können.

Das Gehirn und die Hypophyse kontrollieren den Testosteronspiegel. Einmal produziert, bewegt sich das Hormon durch das Blut, um seine verschiedenen wichtigen Funktionen zu erfüllen.

Warum ein Testosteronbooster dein Testosteronspiegel steigern kann!

Wie im obigen Abschnitt erwähnt ist ein gesunder Testosteronspiegel essentiell. Durch viele verschiedene Faktoren wie Stress, hartes Training, wenig Schlaf und vor allem auch im Alter kann dieser Spiegel fallen. Die folgen können sich auf viele Bereiche niederschlagen – neben Schwierigkeiten im Bett kann ein niedriger oder gestörter Testosteronspiegel vor allem den Erfolg im Training negativ beeinflussen.

Viele Sportler wundern sich daher oft schon nach kurzer Zeit warum ihr Erfolg im Training nachlässt, der Bizeps nicht mehr weiter wächst. Dies schmälert schnell die Motivation.

Verbotene Steroide haben Folgen!

Viele Fitness Begeisterte greifen daher oft zu Steroide bekannt als Anabolika, Wachstumshormone und mehr. Diese Präperte bringen zwar oft schnellen Erfolg – leider ist die Liste der Nebenwirkungen sehr lang. Die negativen Folgen kaum absehbar. Neben gefährlichen Nebenwirkungen und dauerhaften Schäden am Körper, welche viele Sportler erst Jahre nach der Einnahme bemerken können oder plötzlich und aus unerklärlichen Gründen tot zusammenbrechen gibt es bei der Einnahme von Anabolika ein weiteren entscheidenten Nachteil:

Die regelmäßige Einnahme simuliert dem Körper: Es ist genug Testosteron da. Dass das Hormon künstlich zugeführt wird macht für den Körper also keinen Unterschied. Die Folge: Der Körper stellt seine natürliche Produktion von Testosteron immer mehr ein bzw. reduziert diese auf ein Minimum.

Die Abwärtsspirale beginnt. Nimmt der Sportler nun keine künstlichen Anabolika mehr ist er schlecht gelaunt, hat sexuelle Probleme. Was macht er oft also? Er nimmt weiterhin Anabolika. Ein Teufelskreis.

Die natürliche Alternative!

Was also machen wenn man trotzdem sein Testosteron auf ein gesundes und stabiles Niveau bringen möchte?

Neben einer ausgewogenen Ernährung haben aktuelle wissenschaftliche Studien gezeigt, dass ein niedriger Vitamin D-Spiegel im Blut auch zu einer Reduktion des Testosteronwertes führen kann. In unserem Breitengrad ist dies nicht unüblich. Die Sonne kann eine Erhöhung des Vitamin D-Spiegels zur Folge haben. Besser: Vitamin D-Tabletten führt zu einer signifikanten Erhöhung des natürlichen Testosterons.

Ein weiteres, völlig natürliches und legales Nahrungsergänzungsmittel sind die sogenannten Testosteronbooster.
Hier sollte man darauf achten, dass die Inhaltsstoffe rein und geprüft sind.

Eine Kombination aus abgestimmten Inhaltsstoffen kann hier am meisten Sinn machen.

Folgende, natürliche Inhaltsstoffe können den Testosteronspiegel positiv beeinflussen oder steigern:
(Achtung aufgrund der Health Claims Verordnung dürfen wir nur bedingte Aussagen zu den jeweiligen, in unseren Testosteronbooster vorhanden Inhaltsstoffe treffen):

Tribulus Terrestris
Gerade für Sportler sind die enthaltenen Saponine interessant. Die Phytosterinen, steroidähnlichen Verbindungen, welche nur in Pflanzen vorkommen. Saponinen schreibt man eine testosteronsteigernde Wirkung zu und sind unter Bodybuildern und Sportlern als natürliches Anabolikum bekannt. Im Gegensatz zu verbotenen Steroiden sollen sie den Muskelaufbau und die Ausdauer fördern, stehen jedoch nicht auf der Liste der verbotenen Substanzen.

Wilder Yams Extrakt: Bekannt als medizinische Pflanze der Indianer. Die Yamswurzel ist eine Superknolle mit einzigartigen Nährstoffen. Eine Zufuhr von DHEA scheint den Testosteron-Spiegel im Blut zu erhöhen und somit das Muskelwachstum zu fördern.

Maca ist reich an Kalzium und Zink, Kupfer, Jod, Eisen und Mangan.Die Vitamine B5, B2, und Vitamin C sowie Niacin machen die Maca Wurzel zur Boost-Quelle. Zudem enthält die Maca-Wurzel auch pflanzliche Sterole, die dem Hormon Testosteron ähnelt. Sterole fördern auf natürliche Weise die Durchblutung und stimulieren die Testosteronbildung

Vitamin B6 trägt zur Regulierung der Hormontätigkeit bei.

Zink trägt zur Erhaltung eines normalen Testospiegels im Blut bei

uvm.

Ein Testosteron Booster kann also auf natürliche Weise deinen Testosteronspiegel steigern – Empfehlung: Original Gainmonkey Testosteronbooster (🔥aktuell 10% Rabatt🔥) mit Tribulus Terrestris, Maca, Ginseng und Yams bietet dir auch Zink, dass nach wissenschaftlich belegten Studien zur normalen Eiweißsynthese und einer normalen Funktion des Testospiegels beiträgt.

Folge und auf Instagram für tolle News:

FOLLOW US:

folge uns auf instagram gainmonkey

 

Menü